Konfiguration

Die Einstellungen sind über den entsprechenden Tab zu erreichen.

Tab [Registrierung]

Registrierung erlauben (ja/nein)
Ist hier "nein" eingestellt, kann nur der Administrator neue Einträge erstellen, andernfalls jeder Besucher (=Gast). Sollen also nur registrierte Benutzer neue Einträge erstellen dürfen, muß diese Einstellung auf "nein" gesetzt werden. Die berechtigten Gruppen werden dann über die normale Benutzerverwaltung konfiguriert.
Benutzer darf vorhandenen Eintrag selbst ändern (ja/nein)
Ist hier "nein" eingestellt, können einmal erstellte Einträge nur von einem Administrator bearbeitet werden. Andernfalls kann der Benutzer durch Angabe eines Kennwortes seinen Eintrag jederzeit selbst bearbeiten.
Mehrere Kategorien zulassen (ja/nein)
Jeder Eintrag ist einer Hauptkategorie zugeordnet, in der er gelistet wird. Mit Hilfe dieser Einstellung kann darüber hinaus erlaubt werden, einen Eintrag zusätzlich in weiteren Kategorien aufzulisten. Dies beeinflußt nur das Frontend; im Backend werden Einträge immer nur in der jeweiligen Hauptkategorie aufgelistet.
Mehrere Einträge mit gleicher Mailadresse erlauben (ja/nein)
Standardmäßig darf unter einer Mailadresse nur ein Eintrag erfaßt werden. Mit Hilfe dieser Einstellung kann erlaubt werden, beliebig viele Einträge pro Mailadresse zu erfassen.
Der Benutzer muß Nutzungsbedingungen zustimmen (ja/nein)
Ist diese Einstellung auf "ja" gesetzt, kann eine Seite angegeben werden, die Nutzungsbedingungen beinhaltet, denen zugestimmt werden muß. Ein entsprechendes Eingabefeld mit Link auf diese Seite wird dann dem Registrierungsformular automatisch hinzugefügt und als "Pflichtfeld" definiert.
Nutzungsbedingungen Seite
Ist nur verfügbar, wenn die obige Einstellung auf "ja" steht. Hier kann eine Seite ausgewählt werden, die den Text der Nutzungsbedingungen enthält. (In der Regel eine Seite mit einer WYSIWYG-Sektion.)
Neue Einträge erst nach Freischaltung durch Admin veröffentlichen (ja/nein)
Ist diese Einstellung auf "ja" gesetzt, werden Einträge nach Rückbestätigung durch den Benutzer erst dann freigeschaltet, wenn der Administrator im Backend auf das Vorhängeschloß-Symbol klickt. Dies ermöglicht eine vorherige Prüfung neuer Einträge. (Empfehlenswert.)
Admin nach abgeschlossener Registrierung per Mail informieren (ja/nein)
Durch Aktivierung dieser Option erhält der Administrator noch abgeschlossener Registrierung eine entsprechende Mail. Abgeschlossen heißt, der Benutzer hat auf den Freischaltlink in der Bestätigungsmail geklickt.
eMail Adresse des Administrators
Erscheint nur, wenn obige Einstellung auf "ja" gesetzt ist. Hier kann eine Mailadresse angegeben werden, an die die Benachrichtigungen verschickt werden. Wird keine Mailadresse angegeben, wird die aus den globalen Einstellungen verwendet. (Tab [Optionen] -> Maileinstellungen -> Standard "VON" Adresse)
CAPTCHA in Registrierungsformular verwenden
Ist diese Einstellung auf "ja" gesetzt, muß der Besucher den Code aus einem CAPTCHA-Feld in ein zusätzliches Eingabefeld übertragen. Dies soll verhindern, daß Spam-Bots Eingabeformulare befüllen und absenden.

Tab [Suche und Upload]

Suche aktivieren (ja/nein)
Ermöglicht dem Besucher die Suche nach bestimmten Einträgen.
Mindestlänge für Suchbegriffe
Nur verfügbar, wenn obige Einstellung auf "ja" gesetzt ist. Hier kann eine Mindestlänge für Suchbegriffe vorgegeben werden. Sinnvolle Werte hängen davon ab, wie lang die Eintragsnamen durchschnittlich sind. Werte zwischen 3 und 5 sind in der Regel angemessen. Standard ist 0, d. h. keine Beschränkung.
Hochladen von Dateien erlauben (ja/nein)
Hier können Sie dem Benutzer erlauben, Dateien auf Ihren Server hochzuladen.
Anzahl Upload-Felder
Sofern die obige Einstellung auf "ja" gesetzt ist, können Sie hiermit die Anzahl der Dateien bestimmen, die pro Eintrag hochgeladen werden können.
Max. Größe hochgeladener Dateien
Maximale Größe einer Einzeldatei beim Upload. Angabe in Bytes, d. h. "10000000" entspricht ungefähr 10 MB. Die Größe in MB wird bei der Eingabe automatisch berechnet und neben dem Feld angezeigt.
Download hochgeladener Dateien erlauben (betrifft nicht Bilder) (ja/nein)
Sofern hochgeladene Dateien nur vom Administrator angesehen werden dürfen, können Sie diese Einstellung auf "nein" setzen. Der Download ist dann nur vom Backend aus möglich. Dies betrifft jedoch nicht Bilddateien (etwa PNG oder JPG).
Zulässige MIME-Typen für Upload-Dateien
Wenn Sie den Upload von Dateien erlauben, können Sie hier die zulässigen Dateitypen einstellen. Diese werden im Formular selbst über die Endung und nach dem Upload auf den Server anhand des Dateiheaders überprüft. Letzteres verhindert das Umgehen der Einstellung durch schlichtes Umbenennen der Datei.
Automatisch "Thumbnails" für hochgeladene Bilder erzeugen (ja/nein)
Wirkt sich nur aus, wenn Uploads erlaubt und bei den erlaubten MIME-Typen Bilddateien zugelassen sind. Durch Aktivierung dieser Aktion werden für hochgeladene Bilder automatisch Miniansichten erstellt, die in der Detailansicht des Eintrags verwendet werden. Erst durch Anklicken eines solchen Thumbnails (=Minibilds) wird dann das Originalbild angezeigt.
Thumbnail Breite in Pixel (Beispiel: 80, 100, 150)
Ermöglicht die Einstellung einer Breite für automatisch erzeugte Miniansichten. Die Höhe ergibt sich durch Beibehaltung des Seitenverhältnisses automatisch und kann daher nicht eingestellt werden.

Tab [Darstellung]

Skin auswählen
Erscheint nur, wenn es im Unterverzeichnis templates mehrere Skin-Verzeichnisse gibt. Standardmäßig gibt es dort nur ein Unterverzeichnis default, so daß keine Auswahl möglich (sinnvoll) ist.
Sortierung für Kategorien
Standardmäßig werden Kategorien nach ID sortiert ausgegeben, das heißt in der Reihenfolge, in der sie auch angelegt wurden. Hier kann alternativ "nach Name (aufsteigend)" ausgewählt werden.
Kategorieübersicht: Einträge pro Zeile
Bestimmt, wie viele Kategorien pro Zeile angezeigt werden. Sinnvolle Werte hängen von der Breite des Inhaltsbereichs der Seite ab, liegen aber im Allgemeinen zwischen 1 und maximal 3.
Kategorieübersicht: Einträge pro Seite
Ermöglicht das "Paging" bei einer großen Liste an Kategorien, so daß nicht alle Kategorien auf einmal aufgelistet werden, sondern nur eine bestimmte Anzahl. Standard ist "unlimited", das heißt, alle Kategorien werden aufgelistet.
Kategorieansicht: Einträge pro Zeile
Analog zu der Einstellung für die Auflistung der Kategorien kann hier eingstellt werden, wie viele Einträge pro Zeile aufgelistet werden sollen. Standard ist 1.
Datumsformat
Hiermit läßt sich ein Datumsformat vorgeben, welches z. B. für das Erstelldatum eines Eintrags verwendet wird. Standard ist "%c", das bedeutet, es wird das Standardformat der Sprache verwendet, welche auf dem Webserver eingestellt ist. Ein englischsprachiger Webserver verwendet dann ein englisches Format, ein deutschsprachiger das Deutsche, usw.

Tab [Sonstiges]

Einträge als neu anzeigen für X Tage
Bestimmt die Anzahl an Tagen, die ein neuer Eintrag als neu gilt. Gültige Werte sind zwischen 1 und 60 Tagen. Ob ein Eintrag als "neu" angezeigt wird, hängt auch von den Freischaltoptionen (siehe Tab [Registrierung]) ab. (siehe unten)
Verwende Customizing aus Verzeichnis
Nur vorhanden, wenn ein Unterverzeichnis custom existiert, in dem weitere Unterverzeichnisse vorhanden sein können.
Standardsortierung nach
Erlaubt die Voreinstellung einer Sortierung für Einträge in einer Kategorie. Diese kann vom Besucher über ein Drop-Down-Feld geändert werden.
Einträge verfallen nach ... Tagen (0 = nie)
Wenn Einträge nach einer festgelegten Zeit verfallen sollen, kann hier die Zeit in Tagen eingestellt werden. Standard ist 0, was "nie" bedeutet.
Abgelaufene Einträge werden...
Wird nur verwendet, wenn die obige Anzahl Tage > 0 ist. Hier kann eingestellt werden, was mit abgelaufenen Einträgen passieren soll.
Verschiebe abgelaufene Einträge in Kategorie
Sofern obige Einstellung auf "verschoben" gesetzt ist, kann hier die Kategorie ausgewählt werden, in die abgelaufene Einträge verschoben werden sollen. Diese sollte bei den Kategorieeinstellungen auf "unsichtbar" eingestellt sein.

Wann gilt ein Eintrag als "neu"?

Es gibt kein eindeutiges Kriterium, um einen Eintrag als "neu" zu erkennen. Daher gilt folgender Algorithmus:

Das bedeutet:

  • Muß ein neuer Eintrag erst von einem Admin freigeschaltet werden, erscheint er so lange auf dem Tab [Neue Einträge], wie die Freischaltung noch nicht erfolgt ist. Danach wird er dort nicht mehr aufgelistet.
  • Wird ein neuer Eintrag dagegen sofort freigeschaltet, wenn er vom Besitzer bestätigt wurde (=ohne Freischaltung durch einen Admin), bleibt er so lange auf dem Tab [Neue Einträge], bis die eingestellte Anzahl an Tagen abgelaufen ist.